Do, 19. Oktober 2017

Alpineinsätze

16.02.2010 10:13

Bub (12) bei Sturz verletzt ++ Mann aus Rinne gerettet

Ein zwölfjähriger Skifahrer aus Bayern ist Montagnachmittag in der Skiregion Dachstein-West verletzt worden. Er hat sich bei einem Sturz eine Gehirnerschütterung und eine Rippenverletzung zugezogen. Am Krippenstein bei Gmunden geriet ein 46-Jähriger bei einer Steilrinne in Not - er konnte weder vor noch zurück.

Der 12-jährige Bursche kam von der Piste ab und gelangte in unwegsames Gelände. Dort stürzte er und wurde mit Verdacht auf eine Wirbelverletzung mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus Bad Ischl geflogen. Die behandelnden Ärzte stellten aber fest, dass er sich nicht so schwer verletzt hatte, wie angenommen.

Am Krippenstein (Bezirk Gmunden) ist eine Gruppe von acht Personen, allesamt ebenfalls aus Deutschland, im freien und ungesicherten Gelände in Notlage geraten. Einer der Skifahrer, ein 46-Jähriger aus Dettingen (Baden-Württemberg), fuhr vor den anderen talwärts und konnte bei einer Steilrinne nicht mehr weiter, aber auch nicht mehr zurück. Durch lautes Rufen konnte er noch die anderen davon abhalten ihm zu folgen. Die restliche Gruppe wählte eine andere Abfahrt und verständigte die Bergrettung. Der Mann wurde unverletzt ins Tal gebracht.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).