Sa, 16. Dezember 2017

Getrennte Wege

16.01.2010 12:14

Red Bull Salzburg löste Vertrag mit Sasa Ilic auf

Spielmacher Sasa Ilic und Österreichs Fußball-Meister Red Bull Salzburg gehen endgültig getrennte Wege. Der 32-jährige Serbe einigte sich am Freitag mit dem Club auf eine Vertragsauflösung. Das gaben die Salzburger am Samstag bekannt. Ilic war unter Trainer Huub Stevens seit dem Out in der Champions-League-Qualifikation gegen Maccabi Tel Aviv im August in keinem Pflichtspiel mehr zum Einsatz gekommen.
Ilic war bereits im vergangenen Frühjahr nach Griechenland zu AE Larissa verliehen gewesen, im Sommer aber nach Salzburg zurückgekehrt. Dort hatte er im September unter anderem mit einem Besuch in einem Wettbüro für Aufsehen gesorgt. Auf dem Spielfeld hatte der Regisseur, der 2007 von Partizan Belgrad nach Salzburg gewechselt war, im Herbst keine Chance mehr erhalten.
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden