Mo, 18. Dezember 2017

Bye, bye Moritz!

31.12.2009 13:52

Oberösterreichs einziger Braunbär ausgewandert

DNA-Analysen haben jetzt bewiesen, dass Oberösterreich '09 seinen einzigen Braunbären verloren hat: Meister Petz "Moritz" (8) ist vom Attergau durchs Ausseerland übers steirische Mariazell ins niederösterreichische Ötschergebiet ausgewandert, wo von 30 geschützten Artgenossen nur noch sein Papa "Djuro" (20) übrig geblieben ist.

Unser "Atterseebär" war im Weißenbachtal beobachtet und fotografiert worden, dann überwinterte er auf der Salzburger Postalm, ehe er vor acht Monaten steirische Wild- und Fischzüchter vergrämte: Nachdem er in einem Gatter und Teich Futter gefunden hatte, verlor sich seine Spur.

Naturschützer und Bärenanwälte befürchteten bereits, dass "Moritz" ebenso abgeknallt worden sei, wie schon 30 Artgenossen in nur zehn Jahren.

Moritz lebt
Doch die Gruppe "Fair zum Bär" ließ Fellbüschel genetisch untersuchen, die in der Steiermark gefunden worden waren: Volltreffer! DNA-Vergleiche bestätigten nun, dass die Haare von "Moritz" stammen. Er lebt zwar, aber gefährlich: Dort, wo die elffache Bären-Mama "Mona" vermisst wird, wo einzig und allein Vater "Djuro" überlebt hat – und wo "Moritz" keine "Braut" finden kann.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden