Mo, 11. Dezember 2017

Job gefunden

30.11.2009 10:57

Erich Haider wird Geschäftsführer der Linz Linien

Die Zukunft des ehemaligen SPÖ-Chefs und Landeshauptmannstellvertreters Erich Haider steht nun fest: Mit 1. Dezember wird er Geschäftsführer der Linz Linien. Der Posten sei öffentlich ausgeschrieben worden, hieß es in einer Presseaussendung. Haider sei aufgrund seiner langjährigen Erfahrungen im Bereich des öffentlichen Verkehrs zum Zug gekommen.

Bisher lag die Leitung der Linz-Linien allein in den Händen von Linz-AG-Vorstand Walter Rathberger. Nun wurde ein zweiter Geschäftsführerposten geschaffen, den Haider bekommt.

Das Unternehmen begründete diesen Schritt damit, dass die übrigen Geschäftsbereiche bereits seit längerem eine Doppelspitze hätten, die Linz Linien würden nun nachziehen. Da ein Spezialist für das Management von Großprojekten demnächst in den Ruhestand trete, sei eine Nachbesetzung nötig geworden. Man habe entschieden, diese in Form eines Geschäftsführers vorzunehmen.

Kritik vom BZÖ: "Postenschacher"
Das BZÖ Oberösterreich bezeichnete Erich Haiders Bestellung zum neuen Geschäftsführer der Linz Linien als "unwürdigen Postenschacher". Dass er mit einem hoch dotierten Posten versorgt werde, sei inakzeptabel und in Zeiten der Krise eine Verhöhnung der Oberösterreicher, kritisierte Landessprecher Rainer Widmann.

Langjährige Erfahrungen ausschlaggebend
Vor seinem Wechsel in die Politik war der studierte Informatiker Erich Haider bereits bei der Linz-Linien-Vorgängerin ESG beschäftigt. Zu seinen künftigen Hauptaufgaben zählt die Umsetzung der Straßenbahnverlängerung über Leonding nach Traun sowie die Planung einer zweiten Schienenachse, um künftig die drohende Überlastung im Stadtgebiet abzufangen.

Haider, der für seine politische Arbeit von der Linz AG karenziert wurde, war seit 1998 Landesvorsitzender der SPÖ Oberösterreich. Bei der Landtagswahl im Herbst musste die Partei einen Verlust von mehr als 13 Prozentpunkten und zwei Landesräten einstecken. Einige Tage später nahm Haider den Hut und übergab an Josef Ackerl. Dieser wurde am Samstag beim Landesparteitag offiziell zum Parteivorsitzenden gekürt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden