Mo, 18. Dezember 2017

Geisterfahrer-Crash

18.11.2009 10:55

Autos krachen trotz Vollbremsung frontal zusammen

Ein Geisterfahrer hat auf der A8, der Innkreisautobahn am Dienstagnachmittag einen Frontalzusammenstoß zweier Pkw verursacht. Ihre Lenker wurden dabei laut Polizei verletzt, an den Autos entstand Totalschaden.

Ein 59-Jähriger aus dem Bezirk Kirchdorf an der Krems hatte vor, beim Knoten Wels in Richtung Graz abzubiegen, fuhr aber irrtümlich in Richtung Passau weiter. Daraufhin wollte er die nächste Abfahrt in Pichl benützen, um umzukehren. Dort wendete er jedoch sein Fahrzeug so, dass er auf die Abfahrt der Grazer Richtungsfahrbahn geriet und damit als Geisterfahrer in Richtung Passau unterwegs war.

Schon in der nächsten Linkskurve kam ihm auf der Autobahn das erste Auto entgegen. Am Steuer saß ein 49-Jähriger aus dem Bezirk Eferding.

Beide Lenker stiegen voll auf die Bremse und versuchten noch, auszuweichen. Ihre Pkw stießen trotzdem frontal zusammen. Sie wurden unbestimmten Grades verletzt, konnten aber noch selbst die Unfallstelle absichern. Ihre Autos wurden total beschädigt.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden