Sa, 21. April 2018

Markus Kurcz geht

11.04.2018 08:00

Bürgermeister-Wechsel in Elixhausen im Mai

Paukenschlag in Elixhausen! Nach zehn Jahren als Bürgermeister übernimmt Michael Prantner das Amt von Markus Kurcz. Die Übergabe ist schon seit längerer Zeit geplant und vorbereitet. Prantner arbeitet bei der Sozialversicherungsanstalt der gewerblichen Wirtschaft und ist seit März 2018 ÖVP-Obmann im Ort.

Es kommt doch überraschend. Nach zehn Jahren als Bürgermeister der Flachgauer Gemeinde Elixhausen tritt Markus Kurcz am 9. Mai zurück. „Es passt jetzt perfekt in meine Lebensplanung. Ein Drittel meines Arbeitslebens war ich Soldat, ein Drittel Politiker und jetzt kommt das Drittel bei dem ich wieder Vollzeit in meinem Brotberuf als Katastrophenschutzreferent des Landes arbeiten werde“, sagt Kurcz. Auf die Zeit mit seiner Familie, die 15 Jahre voll hinter ihm gestanden ist, freut er sich besonders.

Der Ablöse-Zeitpunkt für den 49-Jährigen, ein Jahr vor der Gemeinderatswahl, perfekt: „Ich befinde mich am Höhepunkt meiner politischen Laufbahn. Jetzt ist es gut, die Sache zu übergeben und ein wenig zu verjüngen.“ Bereits im Dezember hat er im Gemeinderat zahlreiche Beschlüsse durchgebracht, um jetzt einen störungsfreien Betrieb in der Verwaltung zu garantieren. Besonders lobt Kurcz das gute Klima auf politischer Ebene. „Wir haben bis auf ganze wenige Ausnahmen, alle Entscheidungen einstimmig getroffen. Darauf bin ich stolz“, sagt der scheidende Ortschef. Als die wichtigsten Punkte seiner Amtszeit sieht er die Errichtung der neuen Feuerwehr, die Sanierung und Adaptierung der alten Zeugstätte, die Kanalsanierung und den Bau des Trinkwasser-Hochbehälters, der 600.000 Liter fast: „Offene Baustellen hinterlasse ich keine.“ Einen Tipp für seinen Nachfolger? „Er soll seinen eigenen Weg gehen.“

Der Neue, Michael Prantner, freut sich auf die bevorstehende Aufgabe. „Mein Motto ist: besser agieren als reagieren. Man darf nicht warten bis man fremdgesteuert wird“, sagt der 45-Jährige. Bereits im März diesen Jahres wurde er zum ÖVP-Obmann gewählt und ist seit 2007 in der Gemeinde ansässig. Prantner arbeitet bei der Sozialversicherungsanstalt der gewerblichen Wirtschaft, kurz SVA, als Leiter des Rechtbereichs. Er ist darüber hinaus Trainer, Vortragender und Prüfer für interne Ausbildungsbelange der SVA, sowie Mitherausgeber mehrerer wissenschaftlicher Bücher zum Thema Sozialversicherung. In der Gemeindevertretung ist er seit 2014 und Obmann des Bildungs-, Kultur-, Sport- und Jugendausschusses. Als Vater von drei Kindern ist er im Vorstand des örtlichen Elternvereins. „Die Politik hat mich schon immer interessiert. Eine Zeit lang hab ich es von außen betrachtet, bis ich mich entschied, selbst etwas zu tun“, sagt Prantner und fügt hinzu: „Die Fußstapfen, in welche ich trete, sind natürlich sehr groß, aber ich nehme die Herausforderung gerne an.“

Einige Themen wie der Umbau des Kindergartens im Sommer, der Aufbau der Kinderbetreuungsbörse oder der neue Jugendtreff warten auf Prantner: „Alles ist bereits jetzt gut vorbereitet.“ Im kommenden Monat wird es einen intensiven Wissensaustausch zwischen dem Noch- und dem neuen Ortschef geben. Felix Roittner

Felix Roittner
Felix Roittner

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden