Di, 24. April 2018

Sankt Veit

09.04.2018 18:11

Schüler erleben mit ÖAMTC Fahrphysik hautnah

Welche Kräfte wirken in einer Kurve? Was passiert bei Aquaplaning? Diesen und anderen Fragen können Schüler hautnah im ÖAMTC Zentrum St. Veit auf den Grund gehen…

Doppelte Geschwindigkeit ist vierfacher Bremsweg. Was rasch berechnet werden kann, ist aus der Sicht von Jugendlichen nicht immer nachvollziehbar. Der Landeschulrat für Kärnten und die ÖAMTC-Fahrtechniker präsentieren daher mit „Fahrphysik erleben“ ein einzigartiges Modell, bei dem Schüler ab 14 Jahren Inhalte des Physikunterrichts erleben, erfahren und somit einfacher verstehen können.

„Mit einer sechsten Klasse des Gymnasiums St. Veit haben wir am Montag erstmals in Kärnten das Projekt eingeführt“, sagt der Leiter des ÖAMTC-Fahrtechnikzentrums in St. Veit, Robert Pichler: „Damit wollen wir den Physikunterricht der neunten und zehnten Schulstufe mit Praxiseinheiten unterstützen.“

Das Projekt selbst setzt sich mit verschiedenen fahrphysikalischen Grundlagen wie Schleudern, Notbremsen, Einflüsse auf Brems- und Anhalteweg oder die Fliehkräfte auseinander. Unter dem Motto „Lernen durch Erleben“ können die Schüler sämtliche Zusammenhänge hautnah im Auto auf der ÖAMTC-Fahrtechnikstrecke in Mail erfahren.

Alex Schwab
Alex Schwab

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden