Di, 21. November 2017

Schrille First Lady

19.10.2009 14:45

Gattin von Japan-Premier ist „beste Jeansträgerin“

Japans schillernde First Lady Miyuki Hatoyama hat eine besondere Ehrung erhalten: Die 66-jährige Ehefrau von Ministerpräsident Yukio Hatoyama wurde am Montag als "Beste Jeansträgerin" des Landes ausgezeichnet.

Miyuki trage die blauen Hosen "auf stilvolle und zugleich revolutionäre Weise", begründete der Japanische Jeansverband seine Wahl. Zudem verbreite die Kochbuch-Autorin und frühere Schauspielerin eine positive Grundhaltung, die genau zum Jeans-Image passe.

Ihr späterer Ehemann und sie hätten beide Jeans getragen, als sie sich in den 70er-Jahren beim Studium in Kalifornien zum ersten Mal trafen, verriet Hatoyama bei der Preisverleihung. Bis heute trage sie die blauen Beinkleider bei jeder Gelegenheit, weil sie praktisch und bequem seien.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden