Sa, 21. Oktober 2017

Polizei ermittelt

05.10.2009 08:26

18-Jährige stirbt unter mysteriösen Umständen

Der mysteriöse Todesfall einer jungen Frau beschäftigt die Polizei in Linz : Eine 18-Jährige hatte die Nacht auf Sonntag bei Bekannten verbracht und ist in der Früh tot im Bett aufgefunden worden. Eine erste Untersuchung ergab, dass die junge Frau einem Herzversagen erlag, die Ursache ist noch unklar.

Nach ersten Ermittlungen hatte die arbeitslose Linzerin bei einem jungen befreundeten Paar in Dornach übernachtet. Die Bekannten lagen im Schlafzimmer, der Gast auf der Wohnzimmercouch. Dann der Schock am Sonntagmorgen: Die 18-Jährige war tot!

Sofort wurde die Polizei alarmiert und eine Kommissionierung durchgeführt. Eine Polizeiärztin untersuchte die Leiche, danach stand fest: kein Fremdverschulden.

Die Linzerin wies keine äußeren Verletzungen oder Schläge auf, hatte auch keine Einstiche. Was bei der jungen Frau zum Herzversagen geführt hat, darüber rätseln die Kriminalisten noch. „Wir können derzeit noch keine Ursachen wie eine Krankheit oder eine Grippe ausschließen. Jetzt wird das genaue Umfeld der Toten untersucht“, so der Polizeijurist Dr. Kurt Wurm.

"OÖ-Krone"
Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).