Di, 24. April 2018

Opernball-Vorfreude

06.02.2018 19:51

Griffith in Wien gelandet, Lugner krank

Er hüstelt und kränkelt ("I bin eh ganz gut drauf"), aber zum Opernball ist Richard Lugner fit – Grippe hin oder her. Zum Glück ist er auch seine größte Sorge los, denn sein Gast, Schauspielerin Melanie Griffith (ja, die Ex von Antonio Banderas und Don Johnson) ist vor Kurzem in Wien-Schwechat gelandet. Sie checkte im Grand Hotel ein und ist am Mittwoch um 14 Uhr in der Lugner City, um Autogramme zu geben.

"Sie ist sehr nett, da gibt es nichts - aber auch total fertig", freute sich der Baumeister am Dienstagabend. Lugner und die Schauspielerin aus Los Angeles haben sogar eine gemeinsame Bekannte. "Ihre beste Freundin ist die Goldie Hawn. Die hatte ich ja letztes Jahr zu Gast. Die war auch sehr nett", sagte der 85-Jährige.

Die enorme Sorgsamkeit Griffiths bei der Auswahl ihres Make-up-Artists - sie ließ sich Lebenslauf und Arbeitsbeispiele vorlegen - hatte Lugner zufolge übrigens einen traurigen Grund. Nach einer Krebsoperation sind auf ihrer Nase sichtbare Narben zurückgeblieben, die die US-Schauspielerin verbergen möchte.

Adabei, Kronen Zeitung/krone.at

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden