Sa, 21. April 2018

„Medal of Honor“

29.01.2018 09:00

Kriegsvideo im türkischen TV stammt aus Videospiel

"Gegnerische Kämpfer der kurdischen YPG getötet, keine Verluste", vermeldete der türkische TV-Sender Habertürk am vergangenen Dienstag und zeigte zum Beweis vermeintliche Aufnahmen von den Kämpfen bei Afrin. Doch die Bilder stammen aus dem 2010 von EA veröffentlichten Videospiel "Medal of Honor", wie t-online.de berichtet. Nach Protesten und Spott in sozialen Medien gab der Sender an, "getäuscht worden zu sein". Es habe sich um ein Versehen gehandelt. Erst vergangenen November hatte sich ein angeblicher Beweis Russlands gegen die USA als Screenshot des Kriegsspiels "AC-130 Gunship Simulator" entpuppt.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden