So, 22. April 2018

Tremblay überragend

24.01.2018 13:50

„Wunder“: Wenn alle anderen starren

August, noch keine zehn, ist ein lieber Bub. Für seine Umwelt ist er ein Kuriosum, hat eine erbliche Disposition doch zu erheblichen Gesichtsfehlbildungen bei ihm geführt. Nein, wie "Elephant Man" sieht er nicht aus, aber eben anders. Und alle starren. Bislang eingesponnen in einen Kokon aus Fürsorge und Liebe seiner Eltern, wird die Einschulung für Auggie zum Albtraum, bekommt er doch die ganze Bandbreite kindlicher Grausamkeit zu spüren.

Mit "Wonder" adaptiert Regisseur Chbosky den 2012 erschienenen Bestseller von R. J. Palacio, und er darf sich dabei auf Topdarsteller verlassen. Immerhin punkten Julia Roberts und Owen Wilson als warmherziges Elternpaar.

Doch es ist der kleine Kanadier Jacob Tremblay ("Room"), der allen die Show stiehlt und den komplexen Charakter souverän schultert. Dass der stoisch-tapfere Weg des Jungen letztlich mit einer nahezu reibungslosen Integration belohnt wird, ist der allzeit bereiten Sentimentalität des US-Mainstream-Kinos geschuldet. Aber freuen tut es einen doch.

Kinostart von "Wunder": 26. Jänner.

Christina Krisch, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden