Do, 18. Jänner 2018

Diebe auf der Flucht

11.01.2018 14:10

Geldautomat mit Auto und Seil aus Foyer gerissen

Blitzschnell und brutal schlugen Bankomatdiebe in Oberösterreich zu: Sie brachen in Buchkirchen bei Wels in eine Sparkassenfiliale ein, legten ein Seil um das Geldausgabegerät und rissen es mit Hilfe eines Autos aus der Verankerung. Als Polizeistreifen eintrafen, waren die Gauner schon verschwunden.

In Oberösterreich hatten im Vorjahr Gauner viermal auf dieselbe Art Bankomaten erbeutet, zuletzt Mitte Mai in Munderfing im Innviertel. Anfang Dezember wurde in einer Bank in Unterweitersdorf im Mühlviertel ein Bankomat gesprengt.

Nun rückten Täter wieder mit Auto und Seil an, drangen Mittwochnacht um Punkt 22.42 Uhr gewaltsam in die Sparkassenfiliale in Buchkirchen bei Wels ein. Nachdem sie die Glastür zum Foyer aufgebrochen hatten, schlangen sie ein Seil um den Bankomaten, rissen ihn mit Hilfe des Autos brutal aus der Verankerung.

Heli-Start wegen Nebels nicht möglich
Als kurz darauf die ersten Polizeistreifen eintrafen, sahen sie nur noch den zerstörten Bankeingang, von den Gaunern aber keine Spur. Sofort wurde eine Alarmfahndung samt Sperrkreis eingeleitet, auch die Polizeispezialeinheit Cobra eingeschaltet. Eine Fahndung aus der Luft scheiterte, weil der Polizeihelikopter witterungsbedingt – es herrschte starker Hochnebel – nicht starten konnte.

Die Ermittler vermuten, dass als Tatfahrzeug ein kurz zuvor in der knapp 40 Kilometer vom Tatort entfernten Gemeinde Eberschwang gestohlener Audi Q5 mit Rieder Kennzeichen verwendet worden sein könnte. Nun hofft man vor allem auf Hinweise von möglichen Zeugen.

Johann Haginger, Kronen Zeitung

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden