Mo, 20. November 2017

Kennzeichen weg

28.08.2009 09:58

Polizei stoppt Jugendlichen mit ‚auffrisiertem‘ Mofa

Ein 17-jähriger Mofa-Fahrer aus Bad Ischl hat seinen fahrbaren Untersatz ordentlich "auffrisiert". Statt der erlaubten Höchstgeschwindigkeit von 45 km/h brachte es das Moped am Rollprüfstand auf stolze 116 Stundenkilometer. Am Donnerstag ging er der Polizei im Flachgau ins Netz.
Die Beamten kontrollierten am Donnerstagnachmittag in Strobl hauptsächlich Mopeds. Dabei hielten die Beamten auch den jungen Oberösterreicher an und überprüften sein Gefährt am Rollprüfstand. Wegen der massiv überhöhten Höchstgeschwindigkeit wurde sofort das Kennzeichen abgenommen. Der Bursch wurde bei der BH angezeigt.
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden