Mo, 20. November 2017

Großangriff

08.08.2009 10:19

Klein Leonid hatte 70 Zecken

Zeckenangriff in Neufelden! Mehr als 70 Zecken krabbelten am Kopf des zweijährigen Leonid, viele hatten sich festgebissen. Der Bub war beim Spielen in ein Nest der Blutsauger geraten. „Es war schlimm, weil wir die Haare schneiden mussten und Leonid ja Angst vorm Friseur hat“, erzählen die Eltern.

„Die Feuchtigkeit und die Wärme tun den Zecken richtig gut. Und sie haben mehr als 100 verschiedene Arten von Wirtstieren, bei denen sie Blut saugen können. Die werden wir nie mehr los“, ist Dr. Erna Aescht vom Biologiezentrum Linz realistisch. Ein Zeckenweibchen legt bis zu 3.000 Eier, aus denen sich in vier Stadien „erwachsene“ Zecken entwickeln. „Und in jedem Stadium müssen sie saugen“, erklärt Aescht.

In ein Nymphen-Nest, in dem Hunderte „Mini-Vampire“ krabbelten, war Leonid geraten. Er hat auch die „richtige“ Größe für die Tiere, denn die Weibchen legen die Kinderstuben im Gras oder in Stauden bis zu einer Höhe von etwa einem Meter an. „Er hat ausgesehen, als hätte er überall Mohn am Kopf. Sein großer Bruder hat mit der Taschenlampe geleuchtet, damit wir alle finden“, berichten Patricia und Christof Wurnitsch.

von Markus Schütz, „OÖ-Krone“

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden