Di, 21. November 2017

Ausgerutscht

16.07.2009 11:19

Mit Fuß zwischen Felsblöcken eingeklemmt

Eine 15-jährige Oberösterreicherin ist am Mittwochnachmittag in der Almbachklamm bei Marktschellenberg (Bayern) ausgerutscht und mit einem Bein zwischen zwei Felsblöcke geraten. Auch mit der Hilfe ihrer Begleiter konnte sie sich nicht aus der misslichen Lage retten. Die Feuerwehr befreite die Jugendliche schließlich.

Die junge Oberösterreicherin war mit einer Wandergruppe im oberen Bereich der Almbachklamm unterwegs, als sie am Bachufer kurz vor der Theresienklause ausrutschte und mit einem Bein zwischen zwei Felsblöcke geriet. Ein Mitglied der Gruppe stieg daraufhin bis zur Kugelmühle ab und verständigte die Einsatzkräfte.

Mit Brecheisen befreit
Die Bergwacht Marktschellenberg, ein Notarzt und die Feuerwehren aus Berchtesgaden, Maria Gern, Ettenberg und Marktschellenberg wurden alarmiert. Während der Notarzt und die Bergwacht das Mädchen medizinisch versorgten, legte die Feuerwehr die Felsbrocken frei. Mit Brecheisen gelang es den Helfern schließlich die Steine auseinanderzudrücken und die Jugendliche so zu befreien.

Glück im Unglück
Die junge Oberösterreicherin wurde am Rettungstau des Notarzthubschraubers aus der Klamm geflogen. Die Jugendliche hatte nach erster Einschätzung durch Notarzt und Rettungsassistenten Glück im Unglück und kam mit leichten Verletzungen davon.
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden