Do, 23. November 2017

Taxler ausgeraubt

21.06.2009 11:10

Räuber schießt Taxler durch das rechte Ohr

Er hat die Pistole an der Schläfe gespürt: Der Linzer Taxler Stefan F. musste am Freitag einem bewaffneten Räuber Geld, Handy und Autoschlüssel geben, ehe dann zwei Schüsse fielen. Ein Kleinkaliber- oder Luftdruck-Projektil durchschlug das rechte Ohr des Opfers, das mit der Rettung ins Unfallkrankenhaus eingeliefert werden musste.

"Warum hat der flüchtende Täter beim Aussteigen losgeballert?“ Für die Linzer Kripo ist dieser Raubüberfall ein Kriminalrätsel: Der kleine, schmächtige, dunkelhaarige Fahrgast war am Freitag um 1.50 Uhr früh am Hauptplatz ins „6969“-Funktaxi gestiegen.

Im Taxi maskiert und Fahrer bedroht
"Er hat gepflegtes Deutsch gesprochen und nicht nach Alkohol gerochen“, schildert der geschockte und verletzte Lenker aus Bad Wimsbach-Neydharting sein Horror-Erlebnis: Als der 45-Jährige beim Urfahraner Bergbahnhof auf den Taxameter drückte und kassieren wollte, kramte sein Passagier eine schwarze Pistole und eine schwarz-blaue Haube aus seinem Plastiksackerl. Er maskierte sich – und bedrohte den Fahrer mit der Waffe: "Hände aufs Lenkrad! Geld her!“

Stefan F. musste dem Gauner nicht nur 50 Euro in das Sackerl werfen, sondern auch sein Handy und die Schlüssel, um Alarm und Flucht zu verhindern. Ehe der Täter ausstieg und davonlief, feuerte er noch aus reiner Bosheit auf das Opfer. In der Nacht auf Freitag konnte die Polizei einen Verdächtigen festnehmen. Der 16-jährige Georgier leugnet jedoch die Tat.

Kronen Zeitung
Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden