Di, 17. Oktober 2017

Tempo-40-Debatte

15.02.2009 12:23

Gemeinde Pressbaum sagt Rasern den Kampf an

Um dem Raser-Problem Herr zu werden, will die Gemeinde Pressbaum künftig im ganzen Ortsgebiet auf die Bremse treten: Mit Ausnahme der Bundesstraße ist ein Tempolimit von 40 km/h geplant. Was viele Anrainer begrüßen, halten Projektgegner für kompletten Unsinn. Debatten sind vorprogrammiert.

Als "halbe Sache" kritisiert Bürgerlisten-Gemeinderat Wolfgang Kalchhauser die neuesten Pläne. Denn die Tempo-40-Lösung sei eine Reaktion auf vermehrte Forderungen von Anrainern, die in Wohnstraßen eine Begrenzung auf 30 km/h wollten. "Da will man sich wohl ein Vorbild am großen Mödling nehmen", ätzen die Kritiker. Sie fordern Limits, die auf die jeweilige Verkehrslage abgestimmt sind. "Das wäre doch viel sinnvoller!"

Anstieg von Lärm und Abgasen befürchtet
"Ich hoffe, dass die Gemeinde diese Idee noch einmal überarbeitet", fordert auch Kalchhauser. Außerdem müsse vorher geklärt werden, was mit den bestehenden 30er-Zonen geschehen soll. Der Politiker: "Es kann nämlich nicht sein, dass die Autofahrer dort plötzlich wieder aufs Gas steigen dürfen." Lärmbelästigung und Abgase würden dadurch drastisch ansteigen.

Von Thomas Lauber, Kronen Zeitung

Symbolfoto

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).