Mo, 18. Dezember 2017

Lebensretter

18.01.2009 12:07

Nachtschwärmer rettet Linzerin aus der Donau

Zu einer dramatischen Lebensrettung ist es in der Nacht zum Samstag in Linz gekommen: Eine junge Frau war von der Eisenbahnbrücke in die eiskalte Donau gestürzt. Zum Glück bemerkte wenig später ein 25-jähriger Mann aus Thalheim bei Wels die im Wasser treibende 27-Jährige. Der Fußgeher lief sofort ans Ufer und konnte die Linzerin vor dem sicheren Tod retten.

Noch müssen die Beamten der Linzer Polizei die genauen Hintergründe des Dramas ermitteln. Doch eines steht fest: Ohne den aufmerksamen Augenzeugen hätte die Linzerin nicht überlebt. Sie dürfte um 2.40 Uhr in die Donau gestürzt sein. Kurz danach kam der 25-jährige Christian Sch. aus Thalheim vorbei, sah die Tragödie und handelte sofort: Er alarmierte die Polizei und lief zum Trepplweg am rechten Donauufer. Dort barg er die am Uferrand treibende Verunglückte aus dem Eiswasser.

"Sie wäre sonst abgetrieben worden und hätte nicht überlebt", schildert Polizeijurist Christian Grufeneder die dramatischen Momente um Leben und Tod. Mit Polizisten wurde die Verunglückte auf einer 30 Zentimeter breiten Eisplattform am Ufer in eine stabile Seitenlage gebracht und Erste Hilfe geleistet. Nach dem Eintreffen der Rettung konnte das Opfer mit einem Bergetuch über die vereiste Böschung heraufgezogen und dann ins Spital transportiert werden.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden