Mi, 13. Dezember 2017

Rekord-Mehlspeise

28.12.2008 17:45

281 Kilogramm schwerer Kuchen in Rumänien

Mit einem 281 Kilogramm schweren Kuchen hat Bukarest seine Rekordserie in diesem Winter fortgesetzt. Hunderte Rumänen kamen am Sonntag mit ihren Kindern ins Zentrum der Hauptstadt, um den süßen Rekord zu bewundern. Verziert war der Riesenkuchen mit Früchten und Schlagobers, den Flaggen von Rumänien und der Europäischen Union sowie dem Schriftzug "Frohes neues Jahr 2009".

Der Riesenkuchen wurde umgehend von einem Vertreter des Guinness-Buches der Rekorde abgenommen, Bürgermeister Sorin Oprescu erhielt ein Diplom über den neuen Weltrekord. Anschließend kam der zumindest für die Kinder wichtigste Teil der Veranstaltung: Das Werk wurde zum Konsum freigegeben.

Der Riesenkuchen war bereits der dritte Weltrekord in diesem Winter in Bukarest. Erst am Samstag wurde eine 392 Meter lange Wurst präsentiert, an der 20 Fleischhauer zwei Wochen lang gearbeitet hatten.

Am Sonntag zuvor wiederum hatte Bukarest mit einem Massenauflauf von Weihnachtsmännern den Sprung ins Guinness-Buch der Rekorde geschafft. Auf Initiative des Bürgermeisters versammelten sich 3.939 Weihnachtsmänner mit weißen Bärten und roten Mänteln im Stadtzentrum und verteilten dort Geschenke.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden