Do, 24. Mai 2018

Bombe auf Motorrad

22.10.2008 08:25

17 Tote bei Anschlag auf Kaserne in Indien

Mindestens 17 Menschen sind am Dienstag bei einem schweren Bombenanschlag in der nordostindischen Stadt Imphal getötet worden, 30 weitere wurden teils schwer verletzt. Laut Angaben der Polizei war der Sprengsatz auf einem Motorrad angebracht und nahe einer Kaserne von Sicherheitskräften detoniert, die meisten Opfer seien jedoch Zivilisten gewesen.

Nach Angaben von Ärzten könnte die Zahl der Toten noch steigen, etliche Überlebende befänden sich in einem kritischen Zustand.

Die Polizei vermutet militante Separatisten hinter dem Anschlag. Im nordostindischen Bundesstaat Manipur mit der Landeshauptstadt Imphal sind mehr als ein Dutzend militanter Gruppen aktiv. Einige davon kämpfen mit Waffengewalt für die Unabhängigkeit des 2,2 Millionen Einwohner zählenden Unionsstaates an der Grenze zu Burma. Nach offiziellen Angaben fielen dem Konflikt seit Mitte der 1980er-Jahre rund 10.000 Menschen zum Opfer.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden