Di, 22. Mai 2018

4 Stunden operiert

19.10.2008 08:25

Fünfjähriger Bub in Mistanlage gezogen

Bange Minuten musste die Familie eines Fünfjährigen aus dem steirischen Rottenmann am Bauernhof der Großeltern in Schlierbach in Oberösterreich erleben. Der Bub war in Seilwinde der Entmistungsanlage (Foto) außerhalb des Stalles geraten und steckte fest! Er erlitt schwere Becken- und Oberschenkelverletzungen und musste im Linzer AKH vier Stunden lang operiert werden.

Das Unglück geschah am Samstag gegen 9.45 Uhr. Der kleine Michael M. aus der Obersteiermark, der zuvor noch mit dem Go-Kart im Hof der Großeltern herumgefahren war, kletterte hinter die laufende Seilwinde der Anlage, rutschte aus und wurde durch einen Spalt in die Entmistungsanlage gezogen.

Helmut Müller, Feuerwehrkommandant von Schlierbach, war fassungslos: "Keine Ahnung, wie der Bub da überhaupt reingeraten konnte. Der Spalt ist nur 25 Zentimeter breit."

Kind nach 20 Minuten schwer verletzt geborgen
Die Einsatzkräfte mussten die Seilwinde abmontieren, konnten erst nach 20 Minuten das Kind bergen. Michael - er erlitt schwere Verletzungen am Becken und an beiden Beinen - wurde nach Linz ins AKH geflogen. Laut Auskunft des behandelnden Arztes besteht zum Glück keine Lebensgefahr. Nach einer vierstündigen Operation hatte sich der Zustand des Buben stabilisiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden