Di, 17. Oktober 2017

Auge verloren

15.10.2008 09:18

Glasauge rettet Zwergpony die „Show-Karriere“

Weil es wenige Tage nach der Geburt sein linkes Auge verloren hatte, drohte Zwergpony "KBuck" ein Leben im Hinterhof von Lil Chums "Miniature Horse Farm" im US-Bundesstaat Oklahoma. KBucks Karriere als "Show-Pferd" schien zu Ende, bevor sie richtig begonnen hatte. Doch jetzt bekam das nur 30 Kilogramm schwere Minipferd ein Glasauge verpasst und ist wieder wunderhübsch anzusehen...

KBuck war am 1. Juni zu Welt gekommen, und schon wenige Tage später wurde das Tier – vermutlich durch einen Huftritt seiner Mutter - am Auge schwer verletzt. Der Versuch von Tierarzt Jeff Hammond, dieses durch eine Operation zu retten, schlug fehl. Der Veterinär war es schließlich auch, der die Idee hatte, dem entstellten Tier ein Glasauge zu verpassen.

Rund 3.000 US-Dollar (2.200 Euro) kostete das täuschend echt aussehende Glasauge, das per Hand gefertigt wurde. Der Besitzer von KBuck ist überzeugt, dass sich die Investition gelohnt hat, denn die Prothese sei so gut, dass die Preisrichter gar nicht bemerken würden, dass dem Tier ein Auge fehlt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden