Mo, 21. Mai 2018

Grippewelle

30.09.2008 16:31

1.676 Grippekranke in Oberösterreich

Wie die Dominosteine rafft es die Oberösterreicher derzeit dahin. War noch vor wenigen Wochen der heurige Tiefststand bei den erkältungsbedingten Krankenständen erreicht, so stieg ihre Zahl von der letzten Woche auf diese Woche um 67,6 Prozent auf 1.676 Landsleute an. Deshalb läuft jetzt auch eine Impfaktion der Ärzte und der OÖGKK an - eine Impfung gegen Influenza kostet 15 Euro.

"Die echte Influenza hat derzeit noch keiner. Aber die grippalen Infekte häufen sich wie meistens um diese Jahreszeit. Deshalb gibt es auch jetzt vorbeugend die Impfaktion", erklärt Harald Schmadlbauer von der Gebietskrankenkasse. Denn die Impfung wäre als Vorbeugung für alte Menschen, Kinder und solche, die Kontakt mit diesen Gruppen haben, jetzt besonders sinnvoll.

1.676 Leute in Oberösterreich haben die Grippe
Die Aktion kommt gerade recht: Lagen letzte Woche noch genau 1.000 Oberösterreicher mit Fieber, Schnupfen und Co. im Bett, schoss ihre Zahl diese Woche um zwei Drittel hinauf auf 1.676. Das sind 10,8 Prozent aller derzeit gemeldeten Krankenstände. Laut Krankenkassa ist diese Zahl aber nicht ungewöhnlich, letztes Jahr gab es zur selben Zeit bereits 1.844 Erkältungskranke.
 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden