Do, 22. Februar 2018

Tragische Unfälle

30.09.2008 10:46

Drei Tote bei schweren Verkehrsunfällen in NÖ

Drei schwere Verkehrsunfälle auf niederösterreichischen Straßen haben am Montag binnen fünf Stunden drei Todesopfer gefordert. Die folgenschweren Karambolagen ereigneten sich in den Bezirken Horn, Korneuburg und Scheibbs. Zwei Menschen wurden dabei verletzt.

In Burgschleinitz-Kühnring (Bezirk Horn) ist am Montagabend eine 19-jährige Waldviertlerin mit ihrem Pkw aus bisher ungeklärter Ursache gegen eine Eiche geprallt. Sie wurde in ihrem Fahrzeug eingeklemmt und starb noch an der Unfallstelle.

66-Jährige prallt mit Auto gegen Lkw
Ebenfalls ein Todesopfer hat am Montagnachmittag eine Kollision auf der B4 im Bezirk Korneuburg  gefordert. Laut Polizei war eine 66-jährige Wienerin mit ihrem Pkw auf die Gegenfahrbahn geraten und frontal gegen einen von einem slowakischen Kraftfahrer gelenkten Lkw mit Anhänger geprallt. Die Frau erlag noch an der Unfallstelle ihren schweren Verletzungen. Der Lkw-Chauffeur blieb unversehrt.

Tödliches Überholmanöver
Einen Toten und zwei Verletzte hat ebenfalls am Montagnachmittag ein Verkehrsunfall im Bezirk Scheibbs gefordert, in den zwei Pkw und ein Lkw involviert waren. Laut Polizei war ein 18-jähriger Autofahrer nach einem abgeschlossenen Überholmanöver neuerlich auf die Gegenfahrbahn geraten und frontal mit einem Lkw kollidiert. Der junge Lenker starb noch am Unfallort.

Durch die Wucht des Anpralls an den Lkw war das Auto zurückgeschleudert und gegen die Frontseite des Wagens einer 50-jährigen Frau geprallt, die der 18-Jährige zuvor überholt hatte. Der Lkw-Lenker (29) erlitt Verletzungen im Halswirbelbereich, die Frau am Steuer des Pkws eine Gesichtsprellung. Beide wurden ins Landesklinikum Scheibbs eingeliefert.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden