Mo, 26. Februar 2018

Dienst verschlafen

29.09.2008 11:44

Maschine kreist über Lesbos

Eine Maschine der griechischen Fluglinie Olympic Airlines musste Montag früh mehr als eine halbe Stunde lang über dem kleinen Flughafen Lesbos Runden fliegen, weil der diensthabende Fluglotse auf der Ostägäisinsel verschlafen hatte.

Das Flugzeug mit 73 Menschen an Bord erreichte planmäßig aus Athen kommend um 6.35 die Insel. Der Pilot konnte jedoch erst um 7.10 landen.

Konsequenzen angekündigt
"Ich habe nie geglaubt, dass ich so etwas erleben würde. Wir flogen mehr als 30 Minuten lang Runden über Lesbos, weil niemand im Turm des Flughafens war", erklärte ein aufgebrachter Passagier. Der griechische Verkehrsminister Kostas Chatzidakis kündigte Konsequenzen an: "Wir werden die Verantwortlichen zur Rechenschaft ziehen."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden