Di, 17. Oktober 2017

"Pure Heuchelei"

24.09.2008 12:08

Bushido zieht über Natascha Kampusch her

Der deutsche Rapper Bushido gerät wegen seiner frauenverachtenden und sexistischen Song-Texte immer wieder in die Schlagzeilen. Beleidigungen stehen bei ihm an der Tagesordnung. Als jüngstes Opfer seiner Anfeindungen hat der 29-Jährige sich jetzt aber ausgerechnet Natascha Kampusch ausgesucht. Er wirft dem heute 20-jährigen Entführungsopfer Heuchelei vor.

Der Rüpel-Rapper hat sich nicht etwa in einem Zeitungsinterview oder in einer TV-Sendung über Kampusch ausgelassen. Nein: Er scheint sie so sehr zu hassen, dass sie Eingang in seine gerade veröffentlichte Biografie „Bushido“ gefunden hat.

Laut der deutschen „Bild“-Zeitung schreibt er dort über die Flucht von Kampusch vor ihrem Entführer Wolfgang Priklopil, der sie acht Jahre lang gefangen gehalten hatte, Folgendes: „Als sie dann endlich frei war, wollte sie noch nicht einmal ihre eigenen Eltern sehen (...) Genau aus diesem Grund hatte ich auch kein Mitleid mit dieser Natascha Kampusch.“

Und weiter: „Ein paar Monate später wurde die arme Natascha Kampusch beim Tanzen in einer Disco gesehen. Mit dem Sohn ihres Anwalts. Jetzt frage ich mich, wie kann ein Mädchen, das behauptet, all die Jahre über krass gelitten zu haben, nach so kurzer Zeit wieder in eine Disco gehen? Für mich ist das pure Heuchelei.“

Nataschas Mutter empört über die Äußerungen
Brigitte Sirny, die Mutter von Natascha Kampusch, ist entsetzt über diese Attacke des Berliner Musikers. Sie sagt: „Ich bin empört, was sich manche Leute anmaßen.“ Vater Ludwig Koch, der gerade erst wegen seines Angriffs auf einen Bekannten von Wolfgang Priklopil während einer Gerichtsverhandlung (siehe Bericht in der Infobox) für Aufregung sorgte, ist ebenfalls entrüstet. Er wird von der „Bild“ mit den Worten zitiert: „Jemand, der so was Unterhörtes behauptet, muss krank sein.“

Ob Kampusch-Anwalt Gerald Ganzger gerichtlich gegen Bushido vorgehen wird, steht noch nicht fest.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden