Do, 19. Oktober 2017

Crystal-Speed & Co.

16.10.2008 12:18

Ryan O’Neal und Sohn Redmond angeklagt

Hollywood-Schauspieler Ryan O'Neal (67) muss sich zusammen mit seinem 23-jährigen Sohn Redmond wegen Drogenbesitzes vor Gericht verantworten. Wie die US-Klatschseite TMZ.com berichtete, werden die beiden am 13. November zur Anklageerhebung einem Richter vorgeführt. Vater und Sohn waren Mitte September nach einer Hausdurchsuchung in O'Neals Villa im kalifornischen Malibu festgenommen worden.

Polizeibeamte hatten bei einer Durchsuchung im Zimmer des Sohnes das Rauschmittel Methamphetamin ("Crystal-Speed") gefunden. Auch im Schlafzimmer des Vaters wurde eine Ampulle der Droge entdeckt. Redmond O'Neal, dessen Mutter die Schauspielerin Farah Fawcett ist, muss sich derzeit an Bewährungsauflagen halten. Er war im vergangenen Jahr wegen Heroin- und Methamphetamin-Missbrauchs am Steuer festgenommen worden. Dafür wurde er zu drei Jahren auf Bewährung und einer Geldstrafe verurteilt.

1970 war Ryan O'Neal für seine Hauptrolle in der tragischen Romanze "Love Story" für einen Oscar nominiert gewesen. Seine frühere Lebensgefährtin Fawcett (61, "Drei Engel für Charlie") hatte 2006 bekannt gegeben, an Krebs erkrankt zu sein und kämpft seitdem gegen ihre Krankheit.

Die O'Neals und die Drogen
Drogenprobleme sind in der Familie O'Neal nichts Unbekanntes. So wurde die frühere Oscar-Preisträgerin Tatum O'Neal im Juni von der New Yorker Polizei beim Kauf von Drogen erwischt. Die 44-Jährige hatte zwei Beutelchen Kokain bei sich.

Tatum O'Neal, die 1973 an der Seite ihres Vaters Ryan in "Paper Moon" spielte und dafür als jüngste Schauspielerin aller Zeiten mit zehn Jahren einen Oscar erhielt, hat schon seit längerer Zeit mit Drogenproblemen zu kämpfen. Über ihre Abhängigkeit legte sie in ihren Memoiren "A Paper Life" Zeugnis ab.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).