Mi, 21. Februar 2018

Er trank, sie litt

15.09.2008 16:52

Freundin für eine Kiste Bier täglich verkauft

Die Liebe zu Bier muss bei einem 39 Jahre alten Mann aus Cornberg im deutschen Bundesland Hessen deutlich mehr ausgeprägt sein als jene zu seiner Lebensgefährtin. Anders ist es wohl nicht zu erklären, dass der Mann seine 32-jährige Freundin für eine Kiste Bier täglich an einen 60-jährigen Nachbarn des Paares "verkaufen" konnte. Die schwer traumatisierte Frau ließ sich die Pein mehrere Wochen lang gefallen, erst als sie ihr Lebensgefährte schlug, wagte sie den Gang zur Polizei. Vor Gericht wurden beide Männer zu Haftstrafen verurteilt, der bisher unbescholtene Nachbar lediglich auf Bewährung.

Er habe seinem Nachbarn zwar täglich zehn bis 20 Euro gegeben, damit sich dieser Bier kaufen könne, zum Sex gezwungen habe er die Frau aber nie. Dieser Begründung des Nachbarn schenkte das Landgericht in Fulda aber keinen Glauben. Die 32-Jährige hatte nämlich angegeben, dass sie gleich vor dem ersten Treffen geschlagen worden sei und sich danach aus purer Angst nicht mehr gewehrt hatte.

Keine Reue beim Hauptangeklagten
Ebenfalls nicht mit seiner Argumentationslinie durchgekommen ist beim Prozess der hauptangeklagte Lebensgefährte der gepeinigten Frau. Der schwer alkoholkranke Mann hatte sowohl den demütigenden Handel als auch jedwede Gewalttat gegen die 32-Jährige abgestritten. Doch noch im Gerichtssaal zeigte der Mann ein gänzlich anderes Gesicht, indem er sowohl den Richter und den Nebenangeklagten als auch seine nunmehrige Ex-Freundin beschimpfte.

Urteil: 3 Jahre Haft!
Der 39-Jährige wurde wegen Vergewaltigung zu einer dreijährigen Haftstrafe verurteilt. Zudem wurde er zu einer Entziehungskur in eine Anstalt eingewiesen. Wegen anderer Delikte kam eine zweite Strafe von einem Jahr und zwei Monaten dazu, die allerdings zur Bewährung ausgesetzt wurde.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden