Fr, 25. Mai 2018

Ironisch!

01.09.2008 16:39

Linz bietet Baustellen-Touren an

In New York ist die "Sex and the City"-Tour ein absoluter Renner. Linz hat nun ein zur Landeshauptstadt passendes Pendant gefunden: eine "Kräne in der City"-Tour! Bei diesen Stadtrundfahrten führt im September die Route an zahlreichen Baustellen - etwa dem Musiktheater oder dem AEC - vorbei.

"Bei der Tour kommt man wenigstens voran", brummen viele der bislang 1100 vorgemerkten Rundfahrer. Schließlich ist bei Pkw-Lenkern sonst viel Geduld gefragt, muss man durch die Baustellen etwa in Urfahr täglich mit Staus rechnen. Und das bis Ende der Woche - so lange ist die Kreuzung Freistädter-/Linke Brückenstraße gesperrt. An der Kreuzung Leonfeldner-/Freistädter Straße sowie in der Hauptstraße gibts bis Mitte September Behinderungen. Kein Wunder, dass bei einer Krone-online-Umfrage auf http://ooe.krone.at 58,8 Prozent der User sicher waren, dass Linz entgegen aller Versprechen auch 2009 nicht frei von Baustellen sein wird.

Die derzeitigen kann jeder bei einer Baustellen-Tour erkunden. Diese Stadtrundfahrten sind ein Überbleibsel vom Tag der offenen Tür, verrät Planungsstadtrat Klaus Luger, der - wie auch andere Stadträte - einige der Gratis-Touren führen wird.

Infos und Anmeldungen unter 0732/70 70-0

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden