Mi, 22. November 2017

Drama

16.08.2008 17:47

Frau brach sich bei Sturz auf Tisch das Genick

Einsamer Tod in einem Wohnhaus in Garsten: Dort stürzte die 64-jährige Erika Schreibmüller in der Diele ihrer Wohnung. Die Frau fiel dabei so unglücklich, dass sie mit dem Kopf auf die Kante eines Beistelltisches fiel und sich das Genick brach. Erst nach zwei Tagen fand ein Nachbar aus dem ersten Stock die Tote und schlug Alarm.
Für den schrecklichen Unfall fehlen natürlich Zeugen, doch die Erhebungen der Polizei ergaben folgenden Hergang: Erika Schreibmüller stürzte bereits am Mittwoch, 13. August, gegen 23 Uhr in der Diele ihrer Wohnung imErdgeschoß. Und zwar so unglücklich, dass sie sich dabei den Kehlkopf zertrümmerte und das Genick brach. Niemand bemerkte den tragischen Unfall. Erst zwei Tage später machte der Angestellte Engelbert E. (47) aus dem ersten Stock die schreckliche Entdeckung. Der Gemeindearzt konnte nur noch den Tod feststellen. Die Tochter wurde telefonisch benachrichtigt.
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden