Sa, 18. November 2017

Sommerzeit!

13.08.2008 11:17

Sommer, Sonne, Freiluftsex - was ist erlaubt?

Sommer, Sonne, heiße Tage mit über 30 Grad im Schatten und laue Nächte - jetzt sind die Oberösterreicher am liebsten im Freien und genießen die schönste Jahreszeit. Das Vergnügen kann allerdings teuer werden, denn die Liste der Sommer-Sünden ist lang und reicht vom wilden Grillen bis zum unerlaubten Rasenmähen.

Weil sich jetzt der Großteil des Lebens außerhalb der eigenen vier Wände abspielt, kann es zur Anzeige wegen Lärmerregung kommen. Wenn es über das zumutbare Maß hinausgeht. Das kann ein Auto mit laufendem Motor ebenso sein wie ein zu lautes Radio bei der Gartenparty, zählt Mag. Christoph Burger von der Linzer Polizei auf. Auch Rasenmähen außerhalb erlaubter Zeiten fällt darunter. Das wird von den Gemeinden geregelt, untersagt ist diese geräuschintensive Gartenarbeit meist abends und am Wochenende, in Linz ab Samstag Mittag.

Anstandsverletzungen regelt ein Gummiparagraf
Es kommt halt darauf an, wo es passiert, so Burger. Oben ohne am See oder im Bad ist üblich, im Stadtbrunnen nicht. Dasselbe gilt für Sex im Freien - außer es ist Geld im Spiel. Für Prostitution beträgt der Strafrahmen 14.500 Euro oder sechs Wochen Haft. Unter Ordnungsstörung fällt das Grillen auf öffentlichem Gut, beispielsweise in einem Park. Auch am Balkon eines Wohnblocks in dicht verbauten Gegenden können sich Nachbarn belästigt fühlen. Hohe Strafen drohen Tierquälern, die bei Gluthitze den Hund im Auto einsperren. Immer wieder kommt es vor, dass die Tiere qualvoll sterben.

HEDWIG SAVOY, KRONE OBERÖSTERREICH

Die möglichen Strafrahmen für sommerliche Vergehen findest du in der Infobox!

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden