Fr, 24. November 2017

In der Steyrer Au

02.08.2008 21:01

Tigerpython mit Rad überfahren

Wieder Schlangenalarm in Steyr! Beim Radeln in der Au überfuhr der OP-Gehilfe Manfred Stummer (53) einen drei Meter langen Tigerpython. Die Würgeschlange war offensichtlich ausgesetzt worden. Jetzt erholt sie sich im Steyrer Tierheim unter der Wärmelampe vom Schreck, bis ein Platz für sie gefunden wird. Angebote gibt’s schon.
Als Manfred Stummer drüberfuhr, zog die Schlange den Schwanz ein. „Da rührt sich was, dachte ich, und sah nach“, berichtet der Steyrer. „Die Schlange lag im hohen Gras, und ich war mir gleich sicher, dass so ein Reptil bei uns nicht heimisch ist.“ Die Ruhe bewahrend – und weil er kein Handy dabei hatte, radelte er nach Hause und alarmierte die Polizei, die wieder einmal den Schlangenexperten Hans Esterbauer zu Rate zog, der das Tier einfangen konnte.


Überrascht war Manfred Stummer über die ungewöhnliche Begegnung schon, panisch wurde er aber nicht. „Ich möchte sie nicht unbedingt angreifen oder gar mit ihr kuscheln“, schmunzelt er. „Es ist ja eine natürliche Reaktion, Abstand zu Reptilien zu halten. Aber ich schaue mir Schlangen gerne an und fotografiere sie auch. Ich habe ja schon einige beim Wandern getroffen.“


Der Tigerpython wurde ins Steyrer Tierheim gebracht, wo sich Dora Duftschmied um den Zuwachs kümmert. Auch mit viel Respekt: „Er ist im Terrarium hinter Glaswänden, kann nicht heraus und womöglich zur Gefahr für andere Tiere werden. Und er genießt das Wasserbecken.“


Fotos: Johannes Markovsky
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden