Fr, 17. November 2017

Retter gesucht

20.07.2008 09:26

Geretteter sucht Retter

Der 60-jährige Wolfgang Holzinger sucht seinen Lebensretter – und das schon seit 56 Jahren! Damals vier Jahre alt, war er nach einem Unwetter in den hochwasserführenden Pechgraben in Laussa gefallen und wäre fast ertrunken. Doch ein Bub aus Linz klammerte sich an eine Weide und zog den Kleinen in letzter Minute heraus. „Ich will mich endlich bei ihm bedanken!“

Sommer 1952 in Laussa. „Dort bin ich geboren und am Bauernhof meines Großvaters aufgewachsen“, erzählt Holzinger. „Es gab ein mächtiges Unwetter, der Bach ist über die Ufer getreten und hat Fische rausgeschwemmt. Kinder mit Körben wurden hingeschickt, um sie aufzuklauben.“

Darunter war ein etwa 12- bis 15-jähriger Bub aus Linz. „Er ist aufs Land geschickt worden. Aber ob zur Erholung, zur Arbeit oder warum auch immer, daran kann sich leider niemand mehr erinnern“.

Der vierjährige Wolfgang trippelte hinter den Größeren zum Wasser – und fiel beim Wehr hinein. „Dort muss es eineinhalb Meter tief gewesen sein, ich hätte keine Chance gehabt.“ Der Stadtbub wurde sein Lebenretter: „Er hat sich an einer Weide festgehalten, mich herausgeholt und in seinem großen Korb über die Böschung raufgeschleppt.“

Das hat Wolfgang Holzinger nie vergessen. Inzwischen lebt er in Bayern, kommt aber regelmäßig zu Mutter und Schwester in Dietach auf Besuch. Und immer hat er nach seinem Lebensretter gesucht. „Je älter ich werde, desto mehr treibt es mich um. Ich muss ihn einfach finden.“

Foto: Hannes Markovsky

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden