So, 22. Oktober 2017

Langsam schöner

26.06.2008 22:56

Unwettern geht langsam der Atem aus

Langsam geht den Unwettern über Österreich der Atem aus: Nach Windböen mit Platzregen kann´s heute noch ein wenig tröpfeln, ab morgen aber müsste sich wieder die Sonne durchsetzen und uns ein Bade-Wochenende mit 25 bis 30 Grad bescheren. Laut Meteorologen „normales Juniwetter“.

Mit den heftigen Regengüssen, gepaart mit Windspitzen bis zu 80 Stundenkilometern, tobten sich die Elemente nachts zum Donnerstag noch einmal aus. Von 20.30 bis 5 Uhr früh rückte allein in Oberösterreich ein Dutzend Feuerwehren aus, manche davon mehrmals: Sie räumten Bäume von den Straßen, pumpten überflutete Keller aus. Sechs Einsätze absolvierte die Feuerwehr Traunkirchen: Das Nordportal des Tunnels war überschwemmt, die B 145 musste gesperrt werden und beim Salettl wurde das Dach zerstört. Vermutlich Blitzschlag setzte eine Scheune in Marchtrenk in Brand. Die Besitzer verfolgten gerade das EURO-Match im TV, als sie von einem Knall aufgeschreckt wurden. Drei Feuerwehren löschten und retteten alle Tiere, darunter Hundebabys.

Ab Donnerstag Nachmittag gabs Feuerwehreinsätze in Rohrbach, wo ein Blitz in ein Wohnhaus einschlug. Zu Blitzeinschlägen kam es auch in Ischl (Werkstätte), Gschwandt (Bahn-Oberleitung) sowie Windischgarsten und Grünburg (Bäume). Bei Steeg ging eine Mure ab, Überflutungen gab es auch in Ternberg.

Foto: FF Marchtrenk

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).