REZEPT
Eingelegte Paradeiser
SEHR EINFACH
20 MINZUBEREITUNGSZEIT
ZUBEREITUNG

Mit dieser Methode der Konservierung können Sie die Aromen des italienischen Sommers bis lange in den Winter hinein genießen.

Die Paradeiser halbieren und mit der Schnittfläche nach oben auf ein mit Backpapier belegtes Blech setzen. Die Paradeiser nun im vorgeheizten Backrohr bei 75° C 12 Stunden lang trocknen lassen. Dabei unbedingt die Ofentür einen Spalt offenlassen, damit die Feuchtigkeit entweichen kann.  Die Paradeiser alle 3 Stunden wenden.

Wenn die Paradeiser trocken, aber noch biegsam sind, aus dem Rohr nehmen und leicht abkühlen lassen.

Die Paradeiser abwechselnd mit Basilikumblättern und Knoblauchscheiben in ein Glas schichten. Achten Sie darauf, dass möglichst wenig Luft zwischen den Schichten ist.

Mit Olivenöl aufgießen, bis alles bedeckt ist.

Die eingelegten Paradeiser 2 Wochen bis einen Monat lang an einem kühlen, dunklen Ort lagern. Je länger sie marinieren können, desto intensiver wird der Geschmack.

Tipp: Für 100 g getrocknete Paradeiser braucht man 1 kg frische. 1 Portion entspricht einem Glas.

ZUTATEN
PORTIONEN:
BERECHNEN
1000
g
Paradeiser (reif)
1
Z
Knoblauch (geschält und in Scheiben geschnitten)
10
Bl
Basilikum (frisch)
Etwas
Olivenöl (zum Auffüllen)
KATEGORIEN
Vegan
Kalte Vorspeisen
ALLERGENE
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).