Das freie Wort

Die Pensionisten haben keine Lobby

Wenn man bedenkt, welch fürstliche Gehälter unsere Politiker und Abgeordneten erhalten und von diesen dann eine Pensionserhöhung von lächerlichen 1,8 Prozent beschlossen wird, steigt einem die Zornesröte auf. Das entspricht einer Erhöhung von circa 20 Euro bei einer kleineren Pension. Was denken sich diese Entscheidungsträger eigentlich dabei? Es ist tatsächlich eine Verhöhnung der Pensionisten. Aber leider haben wir keine wirksame Lobby, um diese Ungerechtigkeit zu bekämpfen.

Hans Flakl, Wien
Erschienen am Fr, 1.10.2021

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Weitere Leserbriefe
4. Dezember 2021

Für den aktuellen Tag gibt es leider keine weiteren Leserbriefe.

4. Dezember 2021
Samstag, 04. Dezember 2021
Wetter Symbol