Das freie Wort

MAN-Abstimmung

MAN – Der Ausgang der Abstimmung ist logisch! Investor Wolf hat angeboten, das MAN-Werk zu den Bedingungen Abbau von Mitarbeitern und Lohnkürzung zu übernehmen. Wieso hätten diejenigen, die vermutet haben, abgebaut zu werden, dafür stimmen sollen, und warum hätten die Verbleibenden Lohnkürzungen zustimmen sollen? Viele Arbeitnehmer sind wegen Hausbau oder Autokauf bis an die Grenze verschuldet, mit weniger Einkommen sind die ausstehenden Kredite nicht mehr bedienbar, warum hätte diese Gruppe Lohnkürzungen zustimmen sollen? Eine dritte Gruppe hat zugestimmt, dieser Gruppe geht es so gut, dass es auch mit weniger Einkommen rund läuft, Hauptsache, man hat einen Arbeitsplatz sozusagen vor der Haustüre. Und so gibt es für ein für viele rätselhaftes Resultat eine logische Erklärung. Mit dem EU-Beitritt, für den ⅔ gestimmt haben, sind wir in eine globalisierte Welt eingetreten, in der dort produziert wird, wo es billig ist, staatliche Unterstützung ist nicht mehr erlaubt, obwohl es sinnvoll wäre, denn mit dem Verlust der Arbeitsplätze bei MAN verlieren auch viele den Arbeitsplatz, die nicht bei MAN arbeiten, und so entgehen dem Staat nicht nur die Steuereinnahmen der bei MAN Beschäftigten.

Erwin Wohlfahrter, Neumarkt in der Steiermark
Erschienen am So, 11.4.2021

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Weitere Leserbriefe
9. Mai 2021
  • Ein Novum

    Es ist einfach unfassbar und ein Novum in der Zweiten Republik. Finanzminister Blümel gibt Unterlagen erst heraus, nachdem der VfGH den ...
    Ingo Fischer
    mehr
  • Türkises Rechtsverständnis

    Was soll man dazu noch sagen? Der VfGH stellt einen Exekutionsantrag an den HBP, um Unterlagen zu Mails aus dem Finanzministerium an den Ibiza ...
    Helmut Eicher
    mehr
  • Noch nie dagewesen

    Nun muss schon Bundespräsident Alexander Van der Bellen Finanzminister Gernot Blümel mit Exekution des Erkenntnisses des Verfassungsgerichtshofs ...
    Franz Köfel
    mehr
  • Wir alle müssen uns an die Gesetze halten!

    Nun sind sie geliefert, die Akten aus dem Finanzamt. Was aber ist so geheim, dass es die Abgeordneten nicht wissen sollen? Das Zögern lässt ...
    Erwin Wohlfahrter
    mehr
  • Finanzminister Blümel

    Was bildet sich Herr Gernot Blümel ein, dass er Akten, die für den U-Ausschuss relevant sein sollen, nicht herausgeben will. Der VfGH und der ...
    Franz Trimmel per E-Mail
    mehr
  • Aufklärungsblockade

    Eigentlich ist es ja unglaublich und beschämend, dass eine Partei wie die ÖVP (egal, ob „alt“ oder „neu“), die sich selbst wohl als „staatstragend“ ...
    Gerhard Hintermeier
    mehr
  • Ein Paket mit Mängel

    Die Empörung ist groß. Der Aufschrei laut. Wie es halt ist in Österreich, wenn etwas mehrfach passiert ist. Ja, es stimmt, die zunehmende Aggression ...
    Christian Stafflinger
    mehr
  • Datenschutz als Totschlagargument

    Ab 19. Mai benötigen Covidgenesene und Geimpfte drei Wochen nach der Erstimpfung keine Zutrittstests zur Gastronomie, Kulturstätten, Friseure etc. ...
    Mag. Dr. Ewald Maurer
    mehr
  • Austrian Technology at Work

    Sehr geehrter Herr Dr. Wailand, es stellt sich, auch den Journalisten, die Frage um die Zukunft der Österreichischen Talente und deren Kraft, Dinge ...
    Michael J. Dichand
    mehr
  • Kein normaler Partner

    Die Vize-Präsidentin der EU Vera Jourova aus Tschechien hat den Ausspruch getätigt, Russland sei kein normaler Partner, und man sollte diesen mit ...
    Paul Glattauer
    mehr
  • Muttertag

    Der zweite Muttertag in Zeiten von Corona. Waren im Frühjahr 2020 die Auflagen und Einschränkungen gegen Ende der ersten Welle nicht mehr so schlimm, ...
    Josef Höller
    mehr
  • Mutter

    Mutter, hör was ich dir sage: Heute ist nicht „alle Tage“! Heute wirst du hoch verehrt, und zum Mittelpunkt erklärt. Nimm den Blumenstrauß entgegen, ...
    Willibald Zach
    mehr
  • Gäbe es Engel auf Erden.

    Gäbe es Engel auf Erden, Mütter könnten es werden. Des Nächtens am Bettchen wachen, mit dem Kindlein übermütig lachen. Zarte Gefühle und Liebe ...
    Christa Katharina Dallinger
    mehr
9. Mai 2021
Sonntag, 09. Mai 2021
Wetter Symbol