12.01.2008 10:20 |

Eishockey

Vienna Capitals schlagen Salzburg mit 3:0

Die Vienna Capitals bleiben weiterhin souveräner Tabellenführer der Erste Bank Eishockey Liga (EBEL). Die Wiener besiegten am Freitag vor 4.100 Zuschauern in der Albert Schultz Halle den amtierenden Meister Red Bull Salzburg verdient mit 3:0 (2:0, 0:0, 1:0) und sind damit als einziges Team nach drei Spieltagen der Platzierungsrunde noch ungeschlagen.

Salzburgs neuer schwedischer Goalie Daniel Henriksson musste bei seinem Debüt bereits im ersten Drittel zweimal hinter sich greifen. Erst traf Aaron Fox nach Vorarbeit der beiden Rodman-Brüder, mit denen er schon in Jesenice die gefährlichste Sturmlinie der Liga gebildet hatte (12.). Sechs Minuten später war auch Marcel Rodman im Powerplay erfolgreich.

Die Wiener waren die etwas aktivere und vor allem in Überzahl effizientere Mannschaft. Im Schlussdrittel fixierte Marc Tropper aus einem schnellen Gegenstoß den Endstand (48.). Caps-Goalie Sebastien Charpentier parierte auf dem Weg zum Shutout 28 Schüsse. Der Tabellenführer hat den Meister damit in allen drei Saisonheimspielen bezwungen.

"Salzburg hat ein starkes Team, aber wir haben gut gespielt. Im Moment spielen wir als Team sehr gut zusammen", erklärte Liga-Topscorer Fox. Der 31-jährige US-Amerikaner hält bereits bei 25 Toren und 28 Assists. Die Capitals hatten bereits im Grunddurchgang drei von vier Spielen gegen Salzburg gewonnen. Die einzige Niederlage hatte es im November nach Verlängerung (2:3) gesetzt.

KAC gewinnt Derby gegen VSV mit 5:2
Der Villacher SV hat auch das zweite Duell mit Lokalrivalen KAC binnen einer Woche verloren. Der Vizemeister unterlag dem Rekordchampion im 241. Kärntner Derby am Freitagabend in der mit 4.500 Zuschauern ausverkauften Villacher Stadthalle verdient mit 2:5 (0:0,1:2,1:3). Der VSV liegt nach drei Spielen in der Platzierungsrunde weiterhin punktelos am Tabellenende.

Die Villacher mussten im 20. Heimspiel der Saison die schon zehnte Niederlage einstecken, von den jüngsten acht Spielen vor eigenem Publikum gewann die Holst-Truppe gar nur eines. Den Draustädtern bleibt als Trost die Führung in der ewigen Derby-Bilanz, hier hat der VSV mit 114 zu 111 Siegen bei 16 Unentschieden weiter die Nase vorn.

Black Wings schlagen Jesenice im Penaltyschießen
Die Black Wings Linz sind auch nach dem dritten Spieltag der Platzierungsrunde erster Verfolger von Tabellenführer Vienna Capitals. Die Linzer setzten sich am Freitagabend vor 2.200 Zuschauern gegen den HK Jesenice mit 4:3 nach Penaltyschießen durch. Robert Shearer behielt in der Entscheidung als einziger Schütze die Nerven.

Nach einer torlosen Verlängerung ging es im fünften Duell der beiden Teams bereits zum dritten Mal ins Penaltyschießen, in dem Shearer als einziger Spieler traf und den zweiten Heimsieg der Linzer gegen die Slowenen in der laufenden Saison perfekt machte. Bei Jesenice vergaben sowohl Strömberg, als auch Healey und Poloncic, bei den Linzern waren Purdie und Baumgartner erfolglos.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 22. Juni 2021
Wetter Symbol

Sportwetten