24.12.2007 09:02 |

Volles Programm

Papst trifft letzte Weihnachtsvorbereitungen

Im Vatikan laufen die letzten Vorbereitungen auf das bevorstehende Weihnachtsfest auf Hochtouren. Nachdem bereits vor einer Woche tausende Lichter an einem fast 30 Meter hohen und drei Tonnen schweren Weihnachtsbaum auf dem Petersplatz angebracht worden sind, arbeiten Angestellte des Heiligen Stuhls weiter an der traditionellen Krippe. Sie wird alljährlich am Heiligen Abend auf der Piazza eingeweiht und zieht zahlreiche Touristen und Gläubige aus aller Welt an.

Für Benedikt XVI. ist dies das dritte Weihnachtsfest als Papst. Er wird den Heiligen Abend zusammen mit seiner "Päpstlichen Familie" - den beiden Sekretären, den Kammerdienern und mehreren Ordensfrauen - in privater Atmosphäre verbringen. In seinem Wohnzimmer im Apostolischen Palast wird ein Christbaum aus Bayern stehen. Benedikts älterer Bruder Georg Ratzinger wird in diesem Jahr nicht zum Fest nach Rom kommen, jedoch will er zu Silvester anreisen.

Um Mitternacht beginnt für das katholische Kirchenoberhaupt dann am Heiligen Abend mit der Christmette im Petersdom das offizielle Programm. Zu dem Gottesdienst werden mehrere tausend Menschen erwartet. Am Morgen darauf verkündet Benedikt seine Weihnachtsbotschaft und segnet Gläubige in aller Welt mit dem Segen "Urbi et Orbi". Anschließend verliest er Weihnachtsgrüße in zahlreichen Sprachen.

Zum Jahresausklang ist am 31. Dezember die traditionelle Vesper im Petersdom geplant, bei der das "Te Deum" als Dank für das zu Ende gegangene Jahr gesungen wird. Am 1. Jänner 2008 feiert der Papst um zehn Uhr morgens die Neujahrsmesse. Sie soll im Zeichen des katholischen Weltfriedenstages stehen, den die Kirche seit 40 Jahren am Neujahrstag feiert.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).