05.12.2007 15:42 |

Zigarette entzündet

Heimbewohner wollte bei O2-Behandlung rauchen

Zu einem gefährlichen Zwischenfall ist es am Dienstag in einem Altenwohnheim im Tiroler Bezirksort Schwaz gekommen. Während einer Sauerstoffbehandlung hatte ein Heimbewohner versucht, sich eine Zigarette anzuzünden, und daraufhin Feuer gefangen. Laut Polizei soll dem 76-Jährigen vom Pflegepersonal bereits mehrfach das Rauchen verboten worden sein.

Der Mann habe wegen seines Gesundheitszustandes ständig mit Sauerstoff versorgt werden müssen. Am Dienstag sind beim Hantieren mit der Zigarette aber die Sauerstoffzufuhrschläuche in Brand geraten.

Der Heimbewohner hatte Glück: Eine 48-jährige Pflegedienstleiterin konnte dem Mann die brennende Sauerstoffmaske vom Gesicht reißen und das Feuer mit Decken ersticken. Sie erlitt selbst eine Rauchgasvergiftung. Beide wurden ins Krankenhaus eingeliefert.

Der Mann lag nach Angaben der Feuerwehr alleine in seinem Zimmer und wurde mit hoch brennbarem sogenanntem "medizinischen Sauerstoff" behandelt. Während die normale Atemluft 21 Prozent Sauerstoff und 78 Prozent Stickstoff enthält, ist medizinischer Sauerstoff zu 99,5 Prozent rein - sprich ohne weitere Gase. Dadurch ist er extrem leicht zu entzünden.

Innerhalb weniger Augenblicke brannten die Atemmaske, die Schläuche und das Gerät. Binnen kurzer Zeit fing auch die Bekleidung des Mannes Feuer. Dem Patienten sei durch die Brandmeldeanlage, die sofort angeschlagen habe, und dem raschen Einsatz der Pflegedienstleiterin das Leben gerettet worden, berichtete die Feuerwehr.

Die Feuerwehr stand mit vier Fahrzeugen und 23 Mann im Einsatz. Die beiden Verletzten wurden ins Krankenhaus Schwaz gebracht.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 17. Juni 2021
Wetter Symbol