Do, 18. Oktober 2018

Untreuer Ehemann

30.10.2007 07:52

Kambodschaner wegen Seitensprungs verurteilt

In Kambodscha ist erstmals ein verheirateter Mann wegen eines Seitensprungs verurteilt worden. Ein umstrittenes Gesetz stellt Untreue seit September unter Strafe.

Der Mann, ein stellvertretender Präsident des Fußballverbandes und Prinzenneffe, muss umgerechnet 175 Euro Strafe zahlen, sagte der stellvertretende Staatsanwalt an dem Gericht in Phnom Penh am Dienstag.

Die betrogene Ehefrau hatte ihren Mann angezeigt. Sie hatte 350.000 Euro Wiedergutmachung verlangt. Der Richter berücksichtigte nach Angaben des Staatsanwalts, dass der Mann 18 Monate zuvor die Scheidung beantragt hatte, die wegen Streitereien über die Finanzen aber noch nicht vollzogen war. Untreue in der Ehe kann nach dem neuen Gesetz auch mit einem Jahr Haft bestraft werden.

Symbolbild

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.