Mo, 22. Oktober 2018

Bewaffnete Coups

25.10.2007 07:37

Zwei Wiener Banken in drei Stunden überfallen

Gleich zwei Banküberfälle haben sich am Mittwoch in Wien ereignet: Ein bewaffneter Mann stürmte gegen elf Uhr in die Filiale einer Erste-Bank in der Breitenfurter Straße 107-109 im Bezirk Meidling (Bild). Drei Stunden später, wurde eine Volksbank-Filiale in der Dopschstraße 17 in Floridsdorf Schauplatz eines Bankraubes. Beide Male bedrohten die Räuber die Angestellten und bedienten sich dann selbst an der Kassa, sagte Oberst Roland Frühwirth von der Kriminaldirektion 1. Beide sind flüchtig.

Der Täter in der Volksbank-Filiale Dopschstraße ging nach ersten Untersuchungen höchstwahrscheinlich leer aus. Der etwa 50-Jährige Täter flüchtete mit der Beute in eine nahe gelegene Wohnhausanlage, dort explodierte das Alarmpaket, berichtete Frühwirth. Der laut Zeugenaussagen "ungepflegt" wirkende Mann habe "den Großteil, wenn nicht sogar alles" zurückgelassen.

Die Floridsdorfer Filiale hat laut Frühwirth nur vormittags geöffnet, schließt aber auf Kundenwunsch auch am Nachmittag auf. Um exakt 14.01 Uhr klopfte der Täter an die Scheibe und wurde von einem Angestellten in die Bank gelassen. Er stürmte sofort zur Kasse und bedrohte die Angestellte mit einem Messer und den Worten "Geld her". Danach bediente er sich selbst und flüchtete mit der Beute in unbekannter Höhe. Nach dem etwa 50-Jährigen wird gefahndet: Er hat einen Oberlippenbart, ist ca. 1,80 Meter groß und war bei dem Überfall mit einer braune Lederjacke, Jeans, sowie eine Wollhaube bekleidet.

Bei dem Raub in der Erste-Bank in Meidling wartete bereits der Komplize des Täters in einem Auto. Ein Zeuge beobachtete das Fahrzeug - vermutlich ein silbergrauer Mazda 323 mit Wiener Kennzeichen. Die Fluchtrichtung der beiden ist unbekannt. Nach Zeugenaussagen trug der Räuber ein dunkles Oberteil und blaue Jeans sowie eine Baseballkappe.

Bild (c) Andi Schiel

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.