Mo, 25. Juni 2018

Sexy Super-Model

24.10.2007 12:47

Kelly Slater krallt sich Bar Refaeli

Profi-Surfer Kelly Slater (der auch kurzzeitig mit Camerion Diaz liiert war) hat sich erneut eine Ex-Freundin des Hollywood-Stars Leonardo DiCaprio gekrallt: Nachdem er sich zunächst mit Leos Ex Gisele Bündchen getroffen hat, ist der Sportler jetzt gesehen worden, wie er mit dem Top-Model Bar Refaeli gemeinsam ein Hotel in Israel verlassen hat.

Dabei ist die Trennung zwischen Refaeli und Leonardo DiCaprio noch ganz frisch. Erst vergangene Woche sollen sich die beiden nach zweijähriger Beziehung am Set von Leos Film „Body of Lies“ getrennt haben. In aller Freundschaft natürlich. Dabei wollten die beiden laut Medienberichten sogar heiraten, hatten auch den Segen von Bars Eltern, die in Leo den „perfekten Gentleman“ sahen.

In Tel Aviv verhaftet
Doch es sollte wohl nicht sein. Und so wurde die 22-Jährige laut „FemaleFirst“ gesehen, wie sie gemeinsam mit dem Profi-Surfer (auch bekannt aus „Baywatch“) ein Hotel in Tel Aviv, der Heimatstadt des Models, verließ. Und Slater wurde auch prompt verhaftet, weil er Fotografen angegriffen haben soll, die Bilder von dem Paar machen wollten. Anscheinend fand der Sportler, die Welt – und wohl auch Leo – sei noch nicht reif, von seinem neuen Liebesglück zu erfahren.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.