Sa, 18. August 2018

Wegen Piercing

22.10.2007 13:05

Jane Fonda küsst Gusis Tochter auf den Mund

In ihrem Herzen ist Jane Fonda ein Hippie geblieben: Nach der Vorführung des Vietnam-Dramas „Coming Home“ im Rahmen der Viennale im Wiener Gartenbaukino nuckelte die 69-jährige Hollywood-Ikone ungeniert locker an der Bierflasche, reichte sie auch Viennale-Boss Hans Hurch weiter – und küsste die Tochter des österreichischen Bundeskanzlers auf den Mund!

Nach der Filmschau kam es im Gartenbaukino zu dieser berührenden Szene, wie „Krone“-Adabei Karin Schnegdar schreibt: Jane Fonda entdeckt Selina, die 14-jährige, gerade auf der schwarzen „Emo“-Welle schwimmende Tochter von Alfred Gusenbauer und dessen Lebensgefährtin Eva Steiner. Und schreit schrill aus: „Was, die Tochter des Kanzlers hat ein Piercing?! Das ist ja wunderbar.“ Die Ur-„Barbarella“ überschlägt sich fast vor Freude: „Kind, komm, lass dich küssen! Ich hab noch nie jemanden mit Piercing geküsst.“ Sprach’s, drückt die 14-Jährige an sich und küsst sie mitten unter den Gästen mitten auf den Mund. Was für ein Erlebnis für den Teenager!

Anekdoten einer langen Karriere
In einem rund einstündigen Gespräch erzählte die 69-jährige Schauspielerin übrigens zahlreiche Anekdoten aus ihrer langen Karriere - vom Regisseur Hal Ashby ("er war immer stoned") bis zum höchst emotionalen Dreh von "On Golden Pond" (1981) mit ihrem Vater Henry, mit dem sie sich zeitlebens schwer getan hatte.

Sonderbriefmarke und Wien-Versprechen
Eine Überraschung gab es zum Schluss des Pressegesprächs auch noch: Die österreichische Post hat Jane Fonda aufgrund ihres Viennale-Tributes eine eigene Sonderbriefmarke gewidmet. Die Jane-Fonda-Briefmarke ist in einer limitierten Auflage von 3.000 Stück erhältlich. Fonda freute sich jedenfalls sehr und versprach, auch definitiv wieder nach Wien kommen zu wollen. "Ich weiß nicht, ob es der Opernball sein wird - aber ich will auf jeden Fall auf einen Ball gehen."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.