Mi, 24. Oktober 2018

Sex statt Tennis

19.10.2007 14:23

Tennis-Lehrerin hatte Sex mit 13-Jähriger

Die frühere Wimbledon-Spielerin Claire Lyte (29) ist für schuldig befunden worden, mit einer 13-jährigen Tennisschülerin eine sexuelle Beziehung gehabt zu haben. Wie die britische Zeitung "The Guardian" am Freitag berichtete, schlief sie mit der Schülerin in einem Bett, trug ihre Unterwäsche und wurde von der Mutter des Teenagers beim Sex ertappt.

Die Beziehung soll zwischen Mai 2005 und Juni 2006 bestanden haben. Lyte unterrichtete das Mädchen in dieser Zeit an einer Tennisschule in Loughborough in Mittelengland.

Als die Mutter des Mädchens zur Polizei ging, drohte die heute 15-Jährige, vom Dach zu springen. Inzwischen sagt sie allerdings, sie sei in die Beziehung gedrängt worden. Lyte wies die Anschuldigungen stets als erfunden zurück.

Lyte war einst unter den Top-500-Weltranglistenspielerinnen. Sie wurde Tennis-Trainerin, weil sie Probleme mit dem Handgelenk hatte. Über das Strafmaß wird im November entschieden.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.