Sa, 23. Juni 2018

Kriminalrätsel

19.10.2007 17:14

"Meine Tochter wurde kaltblütig ermordet!"

Spurlos verschwunden für mehr als zwei Monate - bis die Leiche der 34-jährigen Juljia R. aus Wien in einem dunklen Keller direkt unter der Wohnung ihrer Mutter entdeckt wurde. "Selbstmord durch Medikamente", so die von der Polizei festgestellte Todesursache. Doch einige Indizien sprechen gegen die Freitod-Theorie.

"Laut den Aussagen ihres Freundes ging meine Tochter am Tag ihres Verschwindens wie gewöhnlich in die Arbeit. Zu diesem Zeitpunkt war sie aber bereits seit längerem arbeitslos", so die Mutter von Juljia R. skeptisch. Das dunkle Kellergewölbe, wo Arbeiter die Leiche hinter einem Berg von Schachteln fanden, kannte die Tote nicht einmal. Der Hausbesitzer: "Den Keller nutze ausschließlich ich als Firmenlager."

Abschiedsbrief gab es ebenfalls keinen. "Juljia wäre nie freiwillig von uns gegangen, ohne ihre Tat zu begründen und festzuhalten, was mit ihren beiden Söhnen passieren soll", ist Julka B. (54) überzeugt. "Die Zwillinge waren ihr Ein und Alles. Die zwei hätte sie niemals einfach so zurückgelassen. Außerdem ist meine Tochter oft über Nacht bei mir geblieben, wenn es irgendwelche Probleme gab. Die Tabletten hätte sie ebenso in meiner Wohnung schlucken können, während ich schlief."

Von Klaus Loibnegger, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.