Mo, 18. Juni 2018

60 Stunden

05.10.2007 12:10

Lkw-Lenker saß über zwei Tage am Steuer

Autobahnpolizisten haben am Mittwoch in der Weststeiermark einen slowenischen Lkw-Lenker mit seinem Fahrzeug gestoppt, der zuvor rund 60 Stunden nahezu ohne Pause unterwegs gewesen war. Dies gab die Sicherheitsdirektion Steiermark am Freitag bekannt. Der 36-jährige Fahrer war mit einem 38 Tonnen schweren Sattelzug auf der Südautobahn (A2) im Bereich Villach unterwegs gewesen. Dem Lenker wurde die Weiterfahrt untersagt.

Nach der rund 60 Stunden Fahrt mit laut eigenen Aussagen "nur wenig Schlaf" war der Mann bereits am Mittwochvormittag von einer Zivilstreife angehalten worden.

Bei der Überprüfung des Fahrtenschreibers staunten die Beamten der Autobahnpolizei dann nicht schlecht: Der Mann war seit Sonntagabend am Steuer gesessen. Seine Rechtfertigung lautete, dass er einen Auftrag seines Chefs ausführen müsse. Der Fahrer und der Frächter wurden angezeigt.

Symbolbild / Foto: Klaus Kreuzer

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.