Mi, 20. Juni 2018

Bussis aufs Blech

02.10.2007 14:29

Chinesin erküsst sich ein Auto

Eine 27-Jährige hat sich in China ein Auto erküsst. Oder besser gesagt, die junge Frau hat im Rahmen eines Gewinnspiels so lange Blech geküsst, bis alle anderen Teilnehmer aus dem Rennen waren und sie dadurch als Einzige die Chance erhielt, das Fahrzeug für umgerechnet nicht einmal zehn Cent zu kaufen. Was sie auch tat...

Die Idee des verrückten Gewinnspiels hatte das Xizhimen Jiamao Shopping Center in der Hauptstadt Peking. Die Manager des Einkaufszentrums klebten mehrere Plastiknoppen auf die Fahrzeuge (geküsst wurde an sechs Chevrolets, zu gewinnen gab's aber nur einen) und luden Passanten zum Kuss-Contest.

Die Karosserie durfte nicht berührt werden, die Person mit dem größten Durchhaltevermögen erwarb sich das Recht, das Auto für einen Yuan (entspricht 0,094 Euro) zu kaufen.

Als nach 24 Stunden immer noch 28 von 120 Teilnehmern im Rennen waren, verschärfte die Jury die Regeln und ließ die Anwärter auf nur einem Bein stehen. Am Ende hatte Zhang Cunying die Nase vorn. Bei der Siegerehrung war sie so müde, dass sie nicht mehr alleine stehen konnte...

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.