13.09.2007 13:58 |

Blutiger Abend

Zwei Messerstechereien in Innsbruck

Im Zentrum von Innsbruck ist es Mittwochabend gleich zu zwei Messerstechereien gekommen. Der erste Täter, der später selbst zum Opfer wurde, musste im Krankenhaus behandelt werden, der zweite wurde Donnerstagmittag festgenommen. Lebensgefahr besteht in keinem Fall.

Zunächst war es zu einer Messerstecherei am Landhaus-Platz ein Streit zwischen einem 16-jährigen algerischen Asylwerber und einem 38-jährigen einheimischen Obdachlosen. Im Rahmen des Konflikts fügte der Tiroler seinem Kontrahenten eine leichte Schnittverletzung zu, die ambulant versorgt werden konnte. Der Obdachlose blieb auf freiem Fuß.

Eine Stunde später wurde der Täter dann aber zum Opfer. Ein 18-jähriger Algerier wollte nach Vermutungen der Polizei seinen Freund und Landsmann rächen und griff den Tiroler mit einem Küchenmesser an. Der Mann erlitt eine Schnittverletzung im Oberarm und musste stationär versorgt werden. Der Algerier ergriff die Flucht, konnte aber am Donnerstag festgenommen werden.

Symbolbild

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 24. Juni 2021
Wetter Symbol